Jump to the content
Foto by Jonathan J. Castellon on Unsplash
Feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag: Die Louis Vuitton Pochette Métis​​. / Foto by Jonathan J. Castellon on Unsplash

Louis Vuitton hat im Laufe der langen Firmengeschichte eine Vielzahl an Modellen auf den Markt gebracht. Doch welche Taschen stehen am meisten für diese lange Tradition und verkörpern den Geist des Unternehmens am besten? In diesem Secondhandbags Blog Artikel stellen wir 10 Louis Vuitton Modelle vor, die stellvertretend für den Glanz Louis Vuitton's stehen und zu den bekanntesten zählen.

1. LOUIS VUITTON ALMA:


Die Louis Vuitton Alma wurde im 1934 vorgestellt. Der Tasche wird nachgesagt, ursprünglich eine Sonderanfertigung für niemand Geringeren als Gabrielle “Coco” Chanel höchstpersönlich gewesen zu sein. Schon im Jahr 1926 soll das Unikat mit dem Namen “Alma Voyage" für Chanel gefertigt worden sein. Vuitton fragte sie später um die Erlaubnis, die Tasche auch seinem Klientel anbieten zu dürfen. Die Louis Vuitton Alma wurde ein voller Erfolg. Die Tasche befindet sich bis heute in Produktion und gehört mit ihren unterschiedlichen Grössen zu beliebtesten des Hauses. Ihren Namen trägt die Tasche zu Ehren der Pariser Alma Brücke, als Inspiration für ihre schlichte, abgerundete Form stand die Jugendstil Kunstbewegung, in Frankreich Art Nouveau Pate. Ursprünglich hiess das Modell "Squire", ab 1955 "Champs-Elysee" und trägt seit 1992 den bis heute verwendeten Namen “Alma”, in Anlehnung an die Anekdote um Coco Chanel. Damit schloss sich ein Kreis. Schon das legendäre LV Monogram Muster des Hauses wurde vom Trend ferner Länder inspiriert und war neuartig zu der Zeit seiner ersten Präsentation. In der Alma liefen also mehrere zeitgenössische, moderne Einflüsse zusammen. Besonders spannend für Sammler: Dank ihrer Beliebtheit und ihres Erfolgs wurde die Tasche im Laufe der Jahre in nahezu allen erdenklichen Farb- und Materialvarianten gefertigt, die Louis Vuitton je anbot.

Unsere schönsten Louis Vuitton Alma Taschen:

2. LOUIS VUITTON SPEEDY:

Die Louis Vuitton Speedy wurde im 1930 erstmalig vorgestellt. Die Tasche wurde als kleinere Variante der damals schon erhältlichen Louis Vuitton Keepall entworfen. Während die Keepall dank ihres Formats für Ausflüge ein hervorragender Partner war, war sie doch gross für den Alltag. Diesen Wunsch nach einer handlicheren Variante kam Louis Vuitton mit der Speedy nach. Eine Tasche für Menschen auf Zack, mit deren Hilfe sich die alltäglichen Wege in der hektischen Grossstadt stilvoll meistern lassen. Das erste vorgestellte Modell war eine Speedy in der Grösse 30. Im Jahr 1959 war es Schauspielerin und Hollywoodlegende Audrey Hepburn, die mit ihrem Wunsch nach einer kleineren Speedy Variante für die Gestaltung der Speedy 25 verantwortlich war. Diese Idee griff den Wunsch nach handlicheren Taschen auf und liess die Tasche medienwirksam zu einem Erfolg werden. Erst im Jahr 2011 wurde die Speedy Bandoulière vorgestellt, die in den klassischen Grössen aber mit einem abnehmbaren Schulterriemen kommt. Zudem wurde die Tasche in den Jahren seit ihres Erscheinens in vielen unterschiedlichen Varianten gefertigt. Die Tasche wird in den Grössen 25, 30, 35 und 40 angeboten und geht heute perfekt in das Angebot der Louis Vuitton Keepall Taschen über. Diese starten mit der Grösse 45, die Modellgrössen stellen auch die Breite der Taschen selbst dar. So misst eine Louis Vuitton Speedy 35 auch genau 35cm in ihrer Breite. Im Jahr 2015 erfuhren die Taschen der Speedy Reihe ein Update: Neben einem Innenfach gab es beispielsweise auch ein paar neue Verarbeitungsdetails an den Henkeln. Gefragte Klassiker sind heute insbesondere die farbenfrohen Taschen aus Epi Leder. Sie befinden sich heute leider nicht mehr in Produktion. Eine echte Epi Speedy ist übrigens etwas grösser als eine aus klassischem Monogram Canvas! Jede Norm benötigt schliesslich auch Ausnahmen.

Unsere schönsten Louis Vuitton Speedy Taschen:

3. LOUIS VUITTON KEEPALL:

Die Louis Vuitton Keepall gehört zu den absoluten Klassikern des Hauses. Die Tasche wurde erstmalig im Jahr 1930 vorgestellt. Anfänglich machte Louis Vuitton sich einen Namen in Paris mit luxuriösem Reisegepäck, die Keepall trägt noch schön diesen Kern in ihren Genen. Die Tasche eignet sich hervorragend für Ausflüge und wird in den Grössen 45, 50, 55 und 60 angeboten. Die Zahlen stehen wie bei den Taschen der Speedy Reihe für die Breite der Tasche. Wie der Name schon verrät, verspricht eine Louis Vuitton Keepall alles Notwendige stilvoll in sich führen zu können. Das erste Louis Vuitton Reisegepäck war zur Zeit seines Erscheinens auch in der Hinsicht modern, an die neuen Reisemöglichkeiten in Zug und Auto angepasst zu sein: Koffer mussten kein Wasser mehr während eines Kutschentransports ableiten, vielmehr war es wichtig, dass Koffer auf Zugfahrten stapelbar sind. Damit wich die abgerundete, klassische Kofferform einer flachen, modernen Form, Louis Vuitton war von Anfang an dabei. Die Louis Vuitton Keepall selbst war eine passende Ergänzung, die eine flexible Form besass, mit der sich die Tasche ihrem Lagerort auf Reisen anpassen konnte. Very flexible!

Unsere schönsten Louis Vuitton Keepall Taschen:

4. LOUIS VUITTON NEVERFULL:

Zu den gefragtesten und elegantesten Taschen Louis Vuitton’s zählen heute ohne Frage die Taschen aus der Neverfull Reihe. Während weitläufig ein Glas entweder halbvoll oder halbleer ist, gehen die Taschen der Neverfull Reihe gedanklich einen anderen Weg: Das Glas ist niemals voll! Absolut positiv und ohne Kompromisse beim Stil helfen die Taschen der Neverfull Reihe im Alltag Einkäufe und in der Freizeit Handtuch und Buch elegant zu verwahren. Die Taschen kommen in den Grössen PM, MM und GM, werden entspannt über einen Hakenverschluss geschlossen und ebenso sorglos über der Schulter geführt. Die Taschen wurden im Laufe der Jahre in allen erdenklichen Louis Vuitton Materialien gefertigt und in unzähligen Special Editions veröffentlicht. Die Taschen der Neverfull Reihe wurden erst recht spät im Jahr 2007 zum ersten Mal vorgestellt, entpuppten sich aber schnell als Verkaufsschlager. Als Inspirationsgrundlage diente die Louis Vuitton Goyard Saint-Louis Tote, die in den Anfangszeiten der 1930er Jahre für Furore sorgte. Seit dem Jahr 2013 kommen Taschen der Reihe mit einer passenden kleinen Pochette, die im Innenraum der Tasche befestigt werden kann und neben dem Reissverschlussfach einen weiteren Stauraum für kleinere, mitgeführte Gegenstände bietet.

Unsere schönsten Louis Vuitton Neverfull Taschen:

5. LOUIS VUITTON LOOPING BAG:

Die Louis Vuitton Looping wurde erstmalig im Jahr 2002 vorgestellt. Die Taschen der Reihe besitzen allesamt einen halbrund gebogenen Henkel aus gerolltem Leder, der zum Transport der Tasche nahe der Schulter oder in Hand und Arm dient. Die Tasche wurde in den Grössen PM, MM und GM angeboten, jede der Grössen folgt dem selben Prinzip, leichte Abwandlungen gibt es im Format. Die grosse Variante schafft es auch im Büroalltag eine gute Figur abzugeben und einen Laptop und Dokumente zu beherbergen. Seit ihrer Einstellung haben die Marktpreise angezogen, die Tasche zählt heute zu den beliebtesten Louis Vuitton Taschen auf dem Secondhandmarkt.

Unsere schönsten Louis Vuitton Looping Taschen:

6. LOUIS VUITTON NOÉ & NOÉ VARIATIONEN:

Ein Champagnerproduzent fragte 1932 Gaston-Louis Vuitton nach einer eleganten und praktischen Möglichkeit, um fünf Champagnerflaschen zu transportieren. Daraus entstand die Louis Vuitton Noé, welche sich zu einem absoluten Klassiker des Louis Vuitton Modehauses entwickelt hat. Diese erste Louis Vuitton Noé öffnete den Weg für eine ganze Reihe legendärer Noé Modelle: Die Petit Noé und die Grand Noé gehören bis heute zu den beliebten Klassikern des Hauses. Canvas Varianten der Taschen stehen nach wie vor zum Verkauf, Exemplare aus buntem Epi Leder werden mittlerweile nicht mehr hergestellt. Im Jahr 2017 folgte die Louis Vuitton NeoNoé, schon der Name lässt erahnen, dass es sich bei der Tasche um eine moderne Variante der Noé Klassiker handelt. Die Tasche besitzt immer noch eine Bucket Form mit Kordelzug, kommt allerdings ohne Besätze aus Leder aus und gefällt mit einem schlichteren Bild. 

Unsere schönsten Louis Vuitton Noé Taschen:

7. LOUIS VUITTON (MULTI) POCHETTE ACCESSOIRES:

Die Louis Vuitton Pochette Accessoires ist ein echtes Kind der 80s. Mitte der Achtzigerjahre erfuhr der Grossteil des Louis Vuitton Portofolios eine Überarbeitung, frische Ideen wurden umgesetzt und neue Formen fanden ihre Verwendung. In diese Zeit fiel auch eine neue Louis Vuitton Accessoire Kollektion, deren Teil auch die Louis Vuitton Pochette Accessoires war. Die Tasche war eigentlich dafür gedacht, mit ihrem Karabinerhaken im Innenraum einer Tasche befestigt werden zu können. Allerdings entwickelte sich die Tasche zu einem absoluten Bestseller und wurde von der Kundschaft in erster Linie alleine getragen. Die Taschen wurden in allen klassischen Canvas Varianten gefertigt und stellten auch gerne eine Bühne für die vielen, kreativen Louis Vuitton Kooperationen (Link Blog Artikel) dar. Die Taschen der Reihe zählen zu den ikonischen Louis Vuitton Taschen der späten 90er und der 2000er Jahre. Besonders gefragt sind heute Exemplare aus Takashi Murakami’s Multicolor Monogram Canvas, welches 2003 seine Einführung feierte. Neben dem Monogram Muster in einer bunten Variante wussten diese Editionen auch mit ihrem goldenen Nietenbesatz zu glänzen. Seit dem Jahr 2019 führt Louis Vuitton die extrem gefragten Multi Pochette Accessoires Taschen, welche eine Zusammenstellung aus drei kleinen Taschen darstellen und das Erbe der klassischen Louis Vuitton Pochette Accessoires weiterführen und modern ausbauen.

Unsere schönsten Louis Vuitton Pochette Accessoires Taschen:

8. LOUIS VUITTON POCHETTE MÉTIS:

Klassischer und eleganter geht es selbst bei Louis Vuitton kaum: Die Louis Vuitton Pochette Metis gehört schon heute zu den Evergreens des Hauses. Die Tasche feiert dieses Jahr ihren 10. Geburtstag, nachdem sie im Jahr 2012 erstmalig vorgestellt wurde. Zu einem vollen Erfolg entwickelte sich die Tasche erst etwas später, seit dem Jahr 2014 lastete der Ruf auf der Tasche, nahezu stets ausverkauft zu sein. Auf diesen Erfolg und auch die enorme Nachfrage antwortete Louis Vuitton im Jahr 2017 mit neuen Editionen, die Tasche wurde fortan nicht mehr nur in Monogram Canvas angeboten, sondern auch in Monogram Revert Canvas, in Epi Leder und in Monogram Empreinte Leder, letzteres Leder wurde schon anfänglich in vier Farben ausgegeben. Seit dem Jahr 2022 wird von Louis Vuitton auch eine Mini Variante der Tasche im Still der Pochette Accessoires mit einem Kettenriemen mit Karabinerverschluss angeboten. Trotz neuer Varianten erfreuen sich nach wie vor die Klassiker aus Monogram Canvas und Monogram Revert Canvas der grössten Beliebtheit. Mit ihrem flachen Griff strahlt die Tasche eine zeitlose Eleganz aus, zudem ist die Tasche mit einem abnehmbaren Schulterriemen variabel tragbar. Blickfang ist ebenfalls der markante, goldene Push Lock Verschluss auf der Vorderseite. 10 von 10 Punkten!

Unsere schönsten Louis Vuitton Pochette Métis Taschen:

9. LOUIS VUITTON CAPUCINES:

Alles fing an in der Pariser Rue Des Capucines, hier eröffnete Louis Vuitton im Jahr 1854 seinen ersten Laden für hochwertiges Reisegepäck. Die Taschen der Capucines Reihe befinden sich seit dem Jahr 2013 im Angebot von Louis Vuitton, sind aber heute schon legendär und gedenken diesem allerersten Laden Louis Vuitton’s. Die Taschen können in zwei Formen getragen werden: Mit der Klappe nach innen zeigt die Tasche auf der Vorderseite ein angeschnittenes LV Monogram an der oberen Öffnung. Die Klappe kann allerdings auch über die Öffnung der Tasche gelegt werden und zeigt dann ein verspielteres Bild mit einer abgerundeten Klappe. Auf deren Mitte glänzt nun schlicht ein LV Monogram Knopf mit dem Blumenelement aus dem klassischen Monogram Muster. Somit gehören die Taschen der Reihe zu den wandlungsfähigsten des Hauses. Die Taschen werden bis heute in den Grössen Mini, BB, PM, MM und GM angeboten. Verspielt elegant oder energisch modern, die Taschen der Reihe stellen zu einer Vielzahl von Outfits eine schöne Option dar.

Unsere schönsten Louis Vuitton Capucines Taschen:

10. LOUIS VUITTON TWIST:

Die Tasche mit dem Twist! Die Taschen aus Louis Vuitton’s Twist Reihe waren zur Zeit ihrer ersten Veröffentlichung neuartig und faszinierend zugleich: Der LV Monogram Drehverschluss war vom Prinzip der erste seiner Art im Haus. Zudem wurde für die Taschen das Design des Louis Vuitton Logos an den Zeitgeist angepasst und um eine moderne Variation erweitert. Die erste Louis Vuitton Twist wurde während der Louis Vuitton Cruise Kollektion 2015 vorgestellt, es folgten weitere grössere und kleinere Varianten mit dem selben Verschluss. Jedes Jahr stehen die Taschen der Twist Reihe erneut für Innovation: Im Laufe der Jahre wurde die Tasche in unterschiedlichsten Variationen und Materialkompositionen angeboten. Die Taschen der Reihe sind immer noch das was schon zu Anfang waren: Echte Trendsetter.

Unsere schönsten Louis Vuitton Twist Taschen:

Wir von Secondhandbags geben stets unser bestes, ein grosses und ausgewogenes Sortiment an Louis Vuitton Klassikern inklusive der hier aufgeführten Taschen für Sie im Angebot zu haben.


Sollten Sie ihren Lieblings Louis Vuitton Klassiker aktuell bei uns nicht finden können, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Mit unserem Personal Shopper können Sie uns auch einen gezielten Suchauftrag erteilen um Ihre Traumtasche ausfindig zu machen!

Previous Article Next Article

Availability